Historie

Familien-Tradition
seit 1901

2009

Rameil Sauerlandforelle

Mit den beiden Betrieben „Forellenzucht Frettertal“
und „Forellenhof Edertal“ führen Heinz Jürgen und
Wolfgang Rameil die Familientradition der Forellen-
zucht nun unter dem Namen „Rameil Sauerlandforelle“
weiter – auch als Ausbildungsbetrieb.

Moderne Forellenzuchten, gespeist mit quellfrischem
Mittelgebirgswasser, und unser qualifiziertes Team
von Fischwirten und Fischwirtschaftsmeistern garan-
tieren Ihnen hochwertige Lebend- und Speisefische.
Unser Ziel ist es, unseren Kunden zeitnah hochwertigste Fischereiprodukte in bester Qualität zu liefern.

2009

1996

DLG Ehrenpreises „Räucherforelle“

Verleihung des Ehrenpreises der Deutschen 
Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) für das 
Produkt  „Räucherforelle“.

1996

1992

Forellenhof Edertal

Heinz Rameil erwirbt in Hatzfeld-Reddighausen 
an der Eder den  „Forellenhof Edertal“. Diese
moderne Anlage verfügt über 13 große Fließ-
kanäle und wird vom Oberlauf der Eder gespeist.

1992

1960

Expansion

Weitere 6 Teiche werden oberhalb dieser Anlage 
hinzugepachtet. Hier wird Brut vorgestreckt und 
werden Setzlinge aufgezogen.

1960

1938

Forellenzucht Frettertal

Hugo Rameil erwirbt die „Forellenzucht Frettertal“, 
eine Zuchtanlage mit 30 Teichen in Finnentrop-Müllen.

1938

1901

Gründung Forellenzucht Rameil

Emil Rameil gründet die „Forellenzucht Rameil“ 
in Lennestadt im Sauerland.

1901
Scroll to Top